Unterhaltsberechnungsprogramme Dr. Günter Tews - http://www.unterhaltsrecht.at
guenter.tews@alaw.at; Tel. +43 664 42 96 766

            Videoanleitung           

Runden auf 

Alter Kind: 

Jahr: 


ASVG Richtsatz Daten:

ASVG Richtsatz brutto: 

mal 14 / 12 netto (Abzug KV): 


Regelbedarf / Luxusgrenze Daten:

Regelbedarf Halbjahr: 

Regelbedarf Zeitraum: 

Regelbedarf Betrag: 

Luxusgrenze X mal RB:   

Luxusgrenze Betrag:


Unerhaltsbemessung Daten:

monatliche UBGR UhPfl

monatl. UBGR Kind

Prozente Kind:

PU (gedeckelt mit LG): 


Ergebnisse:

        |         UvR        |         UnR         

durchschnittl. Verh.: 

überdurchschn. Verh.  

Anmerkung:

Aufgrund der Entscheidungen OGH 11.12.2019, 4 Ob 150/19s uva wird hier ab 01.01.2019 keine Anrechnung der FBH vorgenommen.

 Literatur:

Tews, EF-Z 2019, Heft 1 - FB+ - Ende der Familienbeihilfenanrechnung?

Kolmasch, Zak 2018, 324ff - Die Anrechnung der Familienbeihilfe auf den Kindesunterhalt ab 2019

Peyerl, iFamZ 2018, 193ff - Der steuerliche Familienbonus PLUS in der Unterhaltsbemessung

Neuhauser, iFamZ 2018, 196ff - Einige Auswirkungen des Familinebonus Plus auf die Bemessung des Kindesunterhalts

 Formeln:

Restlicher Unterhaltsanspruch des Kindes bei überdurchschnittlichen Verhältnissen:

Formel: RU = GU ‐ [(KE x GU): (GU +(AZR ‐ RB))]

Entscheidungen: EF‐Slg 119.470; 116.685; 110.603; 107.518; 103.950; EF‐Slg 103.949; OGH 1997/04/10, 2 Ob 77/97f;


Restlicher Unterhaltsanspruch des Kindes bei durchschnittlichen Verhältnissen:

Formel: RU = (AZR – KE ) X (RB : AZR)

Entscheidungen: Entscheidungen: EF‐Slg 119.468; 116.682; OGH 2006/09/28, 4 Ob 53/06g; EF‐Slg 113.578; OGH 2005/12/14, 7 Ob 78/05d;


AZR = Ausgleichszulagenrichtsatz (Jahresnetto / 12)
GU = Geldunterhalt, Prozentunterhalt (= UBGR mal Prozent)
KE = Kindeseinkommen (Jahresnetto / 12)
RB = Regelbedarf
RU = Restunterhaltsanspruch
UBGR = Unterhaltsbemessungsgrundlage